Unsere Partner

 


meleda

Über Medela

Seit 1965 bietet Medela technisch modernste Brustpumpen und praktische Stillprodukte für den Krankenhausbedarf und den privaten Gebrauch stillender Mütter in der ganzen Welt an.

Mit der Classic Brustpumpe hat das Unternehmen erstmals Qualitätsstandards für Krankenhaus- und Mietpumpen gesetzt. Tausende Classic-Pumpen sind schon seit Jahrzehnten reibungslos im Einsatz. Medela ist und bleibt der Standard für Krankenhaus- und Mietpumpen. Das Unternehmen beliefert etwa in den USA und in Grossbritannien über 80 % der Krankenhäuser. Auch Privatkundinnen profitieren von der umfassenden Expertise des Unternehmens. Ihnen steht über den Fachhandel eine vollständige Palette elektrischer und manuell zu bedienender Brustpumpen zur Verfügung.

Der Erfolg von Medela basiert auf dem rigorosen Forschungsansatz des nternehmens, das stets danach strebt, das Stillen und Abpumpen der Milch in allen seinen Aspekte zu verstehen und die so gewonnenen Erkenntnisse in die Produkte einfliessen zu lassen. Medela gehört zu den bedeutendsten Kapitalgebern der Stillforschung und konnte über die Jahre eine besonders enge Beziehung zur Human Lactation Research Group der University of Western Australia aufbauen. Der Kontakt zur Forschung ermöglicht dem Unternehmen die Entwicklung der modernsten und innovativsten Produkte im Dienste von stillenden Müttern und ihren Säuglingen.

Beispiele solcher Innovationen sind die erste manuelle Qualitäts-Brustpumpe im Jahr 1983, die international am häufigsten eingesetzte Mietpumpe im Jahr 1988 und das weltweit erste Phototherapiesystem im Jahr 1994, das klein genug ist, um in jedes Babybettchen zu passen und so die Behandlung der neonatalen Gelbsucht direkt im Zimmer der Mutter zu ermöglichen. Vor kurzem brachte Medela 2-Phase Expression® auf den Markt - die weltweit einzige, auf Forschung basierende Pumptechnologie, die den natürlichen Saugrhythmus des Babys nachahmt und zu einem rascheren Milchfluss führt.

Von Medela unterstützte Forschungsprojekte erzielen immer wieder Bahn brechende Ergebnisse. Dazu gehören Höhepunkte wie die intensivste Untersuchung der Saugmuster von Brustpumpen seit 19561 und eine vollständige Überarbeitung des seit 1840 verbreiteten anatomischen Modells der stillenden weiblichen Brust (2).

Der bedingungslose Einsatz von Medela für Qualität zeigt sich unter anderem in der Erfüllung einer Reihe von Standards wie ISO 9001, ISO13485, EN 46001, Richtlinie 93/42/EWG über Medizinprodukte und der American Good Manufacturing Practice-Richtlinien. Als einziger Hersteller verwendete Medela nie Polykarbonat für Produktkomponenten, die in Kontakt mit der Muttermilch kommen (3). Das einzigartige Design der Produkte von Medela wird regelmässig prämiert. Erst vor kurzem erhielt Medela den Medical Design Excellence Award für herausragendes Design und den Platinum Award für die Swing Brustpumpe für die beste im Fachhandel erhältliche elektrische Brustpumpe.

Medela-Brustpumpen werden den vielen Ansprüchen stillender Mütter gerecht. Es gibt sie als Krankenhaus-Brustpumpen, als elektrische Geräte für einseitiges oder beideitiges Abpumpen und als Handbrustpumpen. Medela bietet überdies eine umfangreiche Palette an Still-Zubehör wie Brustpflegeprodukte, Beutel zum Auffangen und Aufbewahren der Milch sowie Stilleinlagen und Spezial- Stillhilfen an.

Medela dient ihren zufriedenen Kundinnen über ein weltweites Netz von Vertriebspartnern in über 90 Ländern und über die 12 Niederlassungen in den USA, in der Schweiz, Kanada, Deutschland, Schweden, Frankreich, in den Benelux-Staaten, Italien, Japan, Russland, dem Vereinigten Königreich und Spanien. Das Unternehmen vertreibt ihre Produkte über Krankenhäuser, Apotheken, Drogerien, unabhängige Babyfachgeschäfte und Fachhandelsketten.

1 Einar Egnell, Journal of the Swedish Medical Association, 1956

2 Anatomy of the lactating human breast redefined with ultrasound imaging, D.T. Ramsay et al., J. Anat. 206:525-534

3 Unter bestimmten Umständen können Polykarbonatbehälter Bisphenol-A in die enthaltenen Flüssigkeiten abgeben. Bisphenol-A ist eine Substanz, von der vermutet wird, dass sie die endokrinen Prozesse stören kann.

- meleda